25.08.01 13:39 Uhr
 1.738
 

Dorftrottel hinterlegt 60.000 DM bei Wirtin

Ein Unfallopfer aus Mechernich hatte von einer Versicherung eine Abfindung von mehr als 100.000 Mark bekommen. In seiner Stammkneipe galt er als Dorftrottel Nr. 1, aber nun hatte er plötzlich viele gute Freunde.

Einigen von ihnen gewährte er sogar Kleinkredite. Bei seiner Wirtin deponierte er das restliche Geld, die das ausnutzte und ihre Schulden beglich. Als er wenig später sein Geld zurück verlangte, schmiss sie solange eine Runde bis er doppelt sah.

Erst dann folgte die Auszahlung. Dass 16.000 DM fehlten, merkte der Dorfdepp nicht einmal. Auf dem Nachhauseweg wurde er dann vom Bruder und Ex der Wirtin, ausgeraubt. Die Polizei entlarvte noch in der gleichen Nacht das Trio, wozu auch die Wirtin gehörte


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mayon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: DM
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?