25.08.01 09:13 Uhr
 189
 

200 Berliner Schulen wegen Krebsgefahr vorerst geschlossen

Kurz vor dem Beginn des neuen Schuljahres wurden 200 Berliner Schulen vorerst geschlossen. Der Grund dafür: man fand bei Bauarbeiten in einer Plattenbau-Schule sogenannte 'mineralische Dämmfasern', die krebserregend sein sollen.

Daher müssen jetzt auch alle anderen gut 200 Schulen überprüft werden, da sie nach dem gleichen Prinzip gebaut wurden. Falls es tatsächlich gefunden wird, muss es natürlich sofort entfernt werden.

Unter Umständen müssen daher einige Schulen etwas längere geschlossen bleiben, denn die Messungen dauern momentan an. Die Kinder würden dann länger Ferien bekommen.


WebReporter: Larf
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Berlin, Schule, Krebs
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?