25.08.01 07:29 Uhr
 27
 

13-jähriger Junge im Müllsack in Sortierungsanlage tot aufgefunden

In Leipzig ist ein 13-jähriger Jung auf dem Sortierband einer Recyclinganlage in einem Müllsack tot aufgefunden worden. Der Junge war nackt. Die Eltern erfuhren den Tod des Kindes durch ein Fahndungsplakat.

„Wir schließen nicht aus, dass der Junge Opfer der Kinderporno-Mafia geworden ist“, so der Oberstaatsanwalt. „Von sexuellem Missbrauch bis zu Drogen ist alles denkbar.“
Nachdem er erst niedergeschlagen wurde, wurde er anschliessend erwürgt.

Auf dem Müllsack wurden DNA Spuren gefunden, die möglicherweise von seinem Mörder stammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Junge, Sortierung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Vergewaltigung in Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Mülheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?