25.08.01 02:40 Uhr
 104
 

Rentner am lebenden Leib von Maden angefressen

Keinem fiel es auf, daß der 62 jährige Helmut K. über 1 Woche lang nicht mehr in der Wohnanlage des Senioren-Stifts Eppendorf gesehen wurde.

Erst nachdem die Krabbeltierchen unter der Wohnungstür durchkrochen, merkte man, daß da etwas nicht stimmen kann und holte Hilfe herbei.

Helmut K. ist ein stattlicher Rentner, der aus unbekannten Gründen wehrlos auf dem Boden seiner Wohnung aufgefunden wurde. Die Maden kabbelten bereits über seinen Körper. Der Rentner wurde umgehend ins Krankenhaus eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LlSA
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rentner, angefressen
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie
USA: Zehn Kleinkinder könnten durch homöopathische Mittel gestorben sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit der Taxidrohne ins Büro
Im Jahr 2016 gab es einen Rekord an weiblichen Protagonisten in Filmen
Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?