25.08.01 01:17 Uhr
 27
 

Verhandlungen wegen "Manitus" Musik laufen

Der Komponist Ralph Siegel, welcher behauptet, im 'Schuh des Maitu' wären 16 Takte seines 'Winnetou'-Musicals entnommen, trat in Kontakt mit den verantwortlichen Firmen (herbX, Komponist Ralf Wengenmayr und Constantin).

Siegel verlangt eine Entschädigung von ca. vier Millionen Mark, sowie Beteiligungen an dem Kinoeinspielergebnis und den Vermarktungsrechten von DVD, Video und TV.

Der Co-Produzent des Films, Michael Wolf, hält die Forderungen für absurd, und sieht gute Chancen bei einer etwaigen Klage von Siegel.


WebReporter: tomadick
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Verhandlung
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?