24.08.01 19:19 Uhr
 21
 

Richterin übernimmt Microsoft-Kartellprozess

Richterin Colleen Kollar-Kotelly wurde dazu bestimmt, den Kartellprozess gegen Microsoft weiterzuführen. Sie war 1997 von Bill Clinton in dieses Amt berufen worden und gilt als weniger konservativ als ihr republikanischer Vorgänger Richter Thomas Penfield Jackson. Dieser war noch zu Zeiten Reagans in das Amt berufen worden und Beobachter hielten dies für ein gutes Omen für Microsoft. Bei seiner Urteilsverkündung und der Verkündung des Strafmaßes hat Richter Jackson keinen Anschein von unternehmerfreundlicher Haltung mehr gezeigt.

Da niemand genau beurteilen kann, wie sich die Richterin im laufenden Kartellprozess verhalten wird, zeigen sich die Aktien von Microsoft davon unbeeindruckt und gewinnen aktuell 5 Prozent auf 62,13 Dollar.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Karte, Richter, Kartell
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?