24.08.01 12:42 Uhr
 14
 

In den USA 52 Tote durch Cholesterinsenker

US Verbraucherschützer nehmen Cholesterin-Senker unter die Lupe. Public Citizen warnt vor den Nebenwirkungen der Muskelzersetzung die seit langem bekannt seien. Durch ähnliche Mittel wie Lipobay, soll es in den USA zu 52 Todesfällen gekommen sein.

Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA geht lediglich von 18 Todesfällen aus, wo ein Zusammenhang mit einem Cholesterin-Senker bestehen kann. Die Verbraucherschützer wollen, dass diese Medikamente nur mit einem Warnhinweis ausgegeben werden sollen.

Bayer meint es gäbe noch Produkte bei denen das Risiko wesentlich höher sei als bei Lipobay. Allerdings ist diese Studie noch nicht öffentlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?