24.08.01 12:28 Uhr
 180
 

H&M-Website sieht aus, wie gehackt. Das ist die Erklärung.

Wer die Internet-Seite der schwedischen Textilkette aufruft wird überrascht. Neben den Standard-Bildern gibt es ein Pop-Up-Fenster mit einem schlecht gestalteten Hinweis auf eine Anti-Nudisten-Vereinigug.

Das ganze ist eine Guerilla-Marketing-Aktion um die neue Jugendmarke 'Divided' einzuführen. Die 'Peoples Front for Nudist Liberation', hat angeblich das Ziel, Nudisten mit Kleidung zu versorgen.

Eine ähnliche Aktion gibt's auch bei der Firma Diesel. Hier wird die Weltherrschaft angeblich von Afrika übernommen...


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Radiodave3
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Website, Erklärung, H&M
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?