24.08.01 12:28 Uhr
 180
 

H&M-Website sieht aus, wie gehackt. Das ist die Erklärung.

Wer die Internet-Seite der schwedischen Textilkette aufruft wird überrascht. Neben den Standard-Bildern gibt es ein Pop-Up-Fenster mit einem schlecht gestalteten Hinweis auf eine Anti-Nudisten-Vereinigug.

Das ganze ist eine Guerilla-Marketing-Aktion um die neue Jugendmarke 'Divided' einzuführen. Die 'Peoples Front for Nudist Liberation', hat angeblich das Ziel, Nudisten mit Kleidung zu versorgen.

Eine ähnliche Aktion gibt's auch bei der Firma Diesel. Hier wird die Weltherrschaft angeblich von Afrika übernommen...


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Radiodave3
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Website, Erklärung, H&M
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette
Löhne: Großeltern ziehen Kinderwagen mit Baby an Auto durch Straßenverkehr
#Catsquare: Wieso setzen sich Katzen immer in aufgeklebte Rechtecke?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt um über 50 Prozent
Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?