24.08.01 10:34 Uhr
 12
 

Kritik an Medikamenten von Merck und Pharmacia

Das renommierte Journal of the American Medical Association zitiert Herzspezialisten der Cleveland-Klinik, wonach das Medikament Vioxx das Risiko eines Herzinfarkts mehr als verdopple, verglichen mit der Einnahme älterer Medikamente. Das Präparat dient der Behandlung von Arthritis und wird von der Merck &. Co. Inc. hergestellt.

Auch das Arthritis-Medikament Celebrex von der Pharmacia Corp. wird mit einem erhöhten Herzinfarkt- Risiko in Verbindung gebracht. Beide Unternehmen wiesen jedoch darauf hin, dass ihre Untersuchungen keine höheren Herz-Risiken gegenüber anderen Arthritis-Medikamenten ergaben.

Die beiden Medikamente bilden einen bedeutenden Umsatzanteil der Unternehmen. Sie sind magenverträglicher als frühere Produkte.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Medikament, Pharma
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?