24.08.01 09:58 Uhr
 15
 

Wie sicher sind unsere Daten beim Arzneimittelpass?

Joachim Jacob, Bundesbeauftragter für Datenschutz, äußert nun Bedenken bei der Datensicherheit bezüglich des geplanten Arzneimittelpasses.

Die Sicherheit, dass ein Dritter keine Einsicht auf die Daten eines Arzneimittelpass-Besitzers hat, müssten gewährleistet sein, Mißbrauch der Daten soll ausgeschlossen werden können.

Genau dies ist bei der Einführung der Krankenkassen-Chipkarten der Grund gewesen, warum keinerlei medizinische Daten auf eben dieser gespeichert wurden. Solange der Arzneimittelpass ein freiwilliges Angebot sei, habe Jacob keine Einwände.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daten, Arznei, Arzneimittel
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?