24.08.01 08:45 Uhr
 1
 

HEINKEL senkt Umsatzprognose für 2001

Die HEINKEL AG, Weltmarktführer im Bereich Stülpfilterzentrifugen, konnte ihren Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2001 im Vergleich zum Vorjahr leicht von 26,4 Mio. DM auf 27,1 Mio. DM steigern.

Das EBIT stieg in den ersten sechs Monaten auf 0,8 Mio. DM nach 0,1 Mio. DM im Vorjahr. Der Überschuss nach Steuern verbesserte sich von -604.000 DM im Vorjahr auf 20.000 DM. Diese Entwicklung ist vor allem auf Zuwächse in Deutschland und Großbritannien zurückzuführen.

Die derzeitige Krise im Pharmabereich sowie der anhaltend schwache US-Markt führen zu einer Investitionszurückhaltung der potenziellen Abnehmer von HEINKEL-Industriezentrifugen. Der Vorstand senkt daherdie Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2001 auf 65 Mio. DM. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wird bei 1,5 Mio. DMerwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, 2001
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein
Frankfurt: Haft für betrügerischen Apotheker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Parteitag in Köln: Gauland/Weidel neues AfD-Spitzenduo
Drastischer Anstieg der tatverdächtigen Zuwanderer
Es wird eine elfte Staffel von "Akte X" geben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?