24.08.01 07:57 Uhr
 4.585
 

John F. Kennedy ein Lügner? - Der Flug zum Mond war nur ein Wettrennen

Das einzige Ziel, das John F. Kennedy verfolgte, war den Russen zu zeigen, dass Amerika erster bei der Mondlandung sein würde. John F.Kennedy hatte mit der Raumfahrt selbst wenig am Hut. Ihn interessierte es nur, den Russen ihre Schranken aufzuweisen.

Obwohl er immer wieder begeisternde Reden über die Raumfahrt hielt, war sie ihm egal. Kennedy: 'Ob wir es mögen oder nicht, dies ist ein Rennen. Es geht darum, vor den Russen auf dem Mond zu landen'.

John F. Kennedy war so besessen von dem Gedanken die Russen zu übertrumpfen, dass er es zu einem der wichtigsten Punkte der Regierung machte. Da die Raumfahrt an sich für ihn von geringem Interesse war, hätte er bei einer Niederlage Gelder gekürzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flug, Mond, Lügner, Wettrennen
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel reagiert gelassen und deutlich auf Donald Trumps Kritik
Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht