24.08.01 02:27 Uhr
 83
 

Diplomaten brauchen in den USA keinen Aids-Test mehr machen

Um einer Diskriminierung HIV-positiver Botschaftsmitarbeiter vorzubeugen, verzichtet die USA in Zukunft auf einen regelmäßigen Aids-Test der Angestellten.

Zur Zeit droht positiv getesteten Diplomaten die Kündigung und die Ablehnung der Bewerbung von Anwärtern.

Bisher betraf der regelmäßige HIV-Test 39.000 Mitarbeiter von Botschaften, Konsulaten und ausländischen Organisationen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Test, AIDS, Diplomat
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?