23.08.01 21:24 Uhr
 157
 

Britische Queen ist billigere Alternative für Einweihung von Schwimmbad

Das wird dem britischen Königshaus sicher sehr schmeicheln. In der englischen Gemeinde Thame soll im nächsten Jahr ein Schwimmbad eröffnet werden. Hierfür suchte man noch eine bekannte Persönlichkeit, die das Bad einweihen würde.

Der Stadtrat hatte schon bei zwei lokalen Olympia- Ruderern angefragt, aber die wollten für das Durchschneiden des Bandes etwa 50.000 oder 25.000 DM kassieren. Das war den Herren etwas zu teuer und so luden sie Queen Elizabeth II ein.

Dies sei keine Beleidung an die Königin, so der Bürgermeister. Der Buckingham Palace antwortete, man würde über diese Anfrage entscheiden, wie über alle anderen tausenden Anfragen die jährlich eingehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: descartes
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Alter, Queen, Alternative, Alternativ, Schwimmbad
Quelle: news.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Papagei, der oft auf Lenker mitfuhr, trauert um Profi Michele Scarponi
Fußball: Lionel Messis Trikotgeste wird bereits als ikonografisch gefeiert
Stabhochsprung: Weltmeister Shawn Barber outet sich als homosexuell



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?