23.08.01 16:25 Uhr
 3
 

EDS mit Aufträgen über insgesamt 220 Mio. Dollar

Die Electronic Data Systems (EDS) Corp., ein führender Technologie-Dienstleister in den USA, teilte am Donnerstag mit, dass sie vier Verträge in den USA und Europa unterzeichnet bzw. verlängert hat, wobei sich das Gesamtvolumen auf rund 220 Mio. Dollar beläuft.

Zu den Abkommen zählen ein 2-Jahres-Vertrag über 112 Mio. Dollar mit dem italienischen Öl-und Gaskonzern Eni Group, ein 46 Mio. Dollar-Vertrag mit Call-Net sowie ein 3-Jahres-Vertrag über 34 Mio. Dollar mit dem U.S. Department of Educations Office of Student Financial Assistance.

Weiterhin wurden Vereinbarungen mit 22 Kreditgenossenschaften geschlossen bzw. verlängert, welche ein Volumen von insgesamt 28 Mio. Dollar haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?