23.08.01 13:36 Uhr
 18
 

Babysitter sollen Impfschutz beachten

Bei Babysittern besteht oft eine große Gefahr, dass sich die Kleinen mit Keuchhusten anstecken. Nur etwa 50% der Aufpasser sind gegen Pertussis genügend geschützt.

So könnte es sein, dass sich die meist Jugendlichen selbst angesteckt haben, die Krankheit aber wegen nicht typischer Symptome nicht als solche erkannt wurde und deshalb keine Antibiotikabehandlung durchgeführt wurde.

So sind die Babysitter selbst Ansteckungsquelle, ohne es zu wissen. Daher empfiehlt sich immer, auf ausreichend Impfschutz zu achten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pingo
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Babysitter
Quelle: www.pharmazeutische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist
Studie: Wenn die Eltern Alkohol trinken, berauschen sich auch die Kinder häufig
Horror-OP in Kanada: Bei vollem Bewusstsein operiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?