23.08.01 13:36 Uhr
 18
 

Babysitter sollen Impfschutz beachten

Bei Babysittern besteht oft eine große Gefahr, dass sich die Kleinen mit Keuchhusten anstecken. Nur etwa 50% der Aufpasser sind gegen Pertussis genügend geschützt.

So könnte es sein, dass sich die meist Jugendlichen selbst angesteckt haben, die Krankheit aber wegen nicht typischer Symptome nicht als solche erkannt wurde und deshalb keine Antibiotikabehandlung durchgeführt wurde.

So sind die Babysitter selbst Ansteckungsquelle, ohne es zu wissen. Daher empfiehlt sich immer, auf ausreichend Impfschutz zu achten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pingo
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Babysitter
Quelle: www.pharmazeutische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?