23.08.01 12:03 Uhr
 14
 

Uni Graz: Studiengelder abgezweigt

Einer Untersuchung zufolge soll die alte Hochschülerschaft der Uni Graz 1,2 Millionen Schilling für 'unnütze' Dinge abgezweigt haben.


Die Anschuldigungen der Hochschülerschaft gegenüber sind unterschiedlicher Natur. Einerseits sind es belegbare Fälle, andererseits tappt man noch im Dunkeln.

Das gesamte Geld entspricht den Mitgliedsbeiträgen von rund 7.000 Studenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bernhard
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Studie, Uni, Graz
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?