23.08.01 09:56 Uhr
 2
 

MediGene verdreifacht ihren EBIT-Verlust

Das deutsch-amerikanische Biotechnologie-Unternehmen MediGene AG verzeichnete in den ersten sechs Monaten ein Umsatzwachstum von 23,0 Prozent auf 2,846 Mio. Euro, gegenüber 2,313 Mio. Euro in der Vorjahresperiode.

Der EBIT-Verlust wurde gegenüber dem ersten Halbjahr 2000 von 4,167 Mio. Euro auf 14,104 Mio. Euro, der Periodenverlust von 5,675 Mio. auf 10,932 Mio. Euro ausgeweitet.

Weiterhin wurde bekannt gegeben, dass der strategische Partner Schering den bestehenden Lizenz- und Kooperationsvertrag zur Entwicklung eines Tumorimpfstoffes gegen Gebärmutterhalskrebs ändern möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?