23.08.01 08:09 Uhr
 251
 

Hubschrauber beschädigt Imbissbude - drei Verletzte

Eine verhängnisvolle Kettenreaktion hat ein Hubschrauber am Mittwoch in Zürich ausgelöst. Es hätten spektakuläre Fotos aus der Luft werden sollen, es wurden drei Verletzte und ein zerstörter Imbiss-Stand.

Der Helikopter überflog die Gemüsebrücke. Die Rotorblätter erzeugten so starken Sog, dass zwei Markisen an einem Imbiss-Stand heruntergerissen wurden.

Drei der Besucher, die von herunterfallenden Teilen leicht verletzt wurden, mussten ins Krankenhaus gebracht werden. An der Frittenbude entstand erheblicher Sachschaden: 20.000 Franken.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Hubschrauber, Imbiss
Quelle: www.azonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?