23.08.01 07:26 Uhr
 54
 

73-jähriger Hannoveraner im Bett erschossen

Ein 73-jähriger Hannoveraner wurde heute Nacht erschossen in seinem Bett gefunden. Seine Ehefrau hatte eine fremde Person in der gemeinsamen Wohnung entdeckt und hörte dann einen Schuss.

In Panik rannte sie auf die Straße und schrie nach Hilfe, doch der Täter konnte flüchten, ohne genauer identifiziert werden zu können.

Die Polizei leitete natürlich sofort eine Fahndung ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Hannover, Bett, Hannoveraner
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?