23.08.01 05:22 Uhr
 47
 

Der Atlantik wird zum Schrottplatz

Vor der Küste New Yorks (Cap May) sollen 400 alte U-Bahn-Züge versenkt werden. Die ersten 27 wurden bereits dem Atlantik übergeben.

Die Verkehrsbehörde MTA teilte mit, daß sich im Meer dann angeblich künstliche Riffe bilden werden und so die Lebensqualität vor allem der Fische verbessern würde.

Es sollen durch diese Maßnahmen ca. 13 Millionen Dollar (28 Millionen DM)eingespart werden.
Vor dem Cap wurden auch schon alte Reifen, Militärfahrzeuge und ein Schiff versenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schrott, Atlantik
Quelle: www.ron.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?