23.08.01 04:33 Uhr
 112
 

Chips verdrahten sich selbst

Wissenschaftler des Naval Research Laboratory in Washington haben einen neuen elektronischen Baustein entwickelt dessen Hardware 'morphen' kann.

Sogenannte FPGAs (Field programmable gate arrays)bestehen aus dünnen magnetischen Schichten die über einen magnetischen Impuls aus einem aussenliegenden Magnetfeld high/low switchbar sind.

Damit kann eine auf diese Hardware aufgesetzte Software den Chip auf dem sie arbeitet hardwaremässig verändern. So verschmelzen Hard und Software miteinander.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Chips
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?