22.08.01 20:48 Uhr
 7
 

USA wollen ABM-Vertrag ohne Zustimmung Russlands kündigen

Ein US-Beauftragter gab jetzt bekannt, dass die USA den ABM-Vertrag auch ohne die Zustimmung Russlands kündigen werden. Russland hält bislang noch an dem Vertrag, der 1972 mit den USA geschlossen wurde, fest.

Der Vertrag beinhaltet ein Verbot für den Aufbau von nationalen Verteidigungsschilden. Allerdings kann der Vertrag auch von beiden Seiten aufgekündigt werden. Für diesen Fall gilt eine sechsmonatige Kündigungsfrist.

Russland wolle nur nachgeben wenn die USA einer strategischen Abrüstung von Atomsprengköpfen zustimme und diesbezüglich ein Abkommen unterzeichnet würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Vertrag, Zustimmung
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan
Spanien: 160.000 Menschen bei Großdemo für Aufnahme von Flüchtlingen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?