22.08.01 20:19 Uhr
 10
 

Mord in der Mozart Stadt

Wegen 800.000 Schilling mußten drei Leute sterben. Ein 21-jähriger Österreicher tötete einen 51-jährigen Mann, deren 48 Jahre alte Frau und die 18 Jahre alte Tochter des Mannes.

In dem Streit ging es um eine finanzielle Forderung des Opfers an die Familie des 21 jährigen. Die Forderung sollte auf sich auf einen 23 Jahre vorher geschehenen Arbeitsunfall beziehen.

Nach einer Flucht stellte sich der 21-jährige Täter selber der Gendarmerie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BAREW
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Stadt, Wolfgang Amadeus Mozart
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
"Amadeus"-Autor und Oscar-Preisträger Sir Peter Shaffer gestorben
Tattoo-Models Brüste schwingen im Takt zu Mozarts "Eine kleine Nachtmusik"