22.08.01 16:10 Uhr
 16
 

Kosten einer Schlankheitskur muss der Betroffene selbst bezahlen

Eine Frau versuchte, ihrer gesetzlichen Krankenkasse die Kosten ihrer Schlankheitskur, welche sich insgesamt auf rund 5000 DM belaufen, aufzubürden.

Doch laut dem Sozialgericht Koblenz müssen die Kosten nicht erstattet werden. Es spielt dabei auch keine Rolle ob die Kur unter ärztlicher Aufsicht geschieht.

Die Begründung des Gerichts lautet, dass Fettleibigkeit nicht als Krankheit gesehen werden kann.


WebReporter: KermitKlein
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kosten, Schlankheit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?