22.08.01 12:51 Uhr
 697
 

Mann aß Hundefutter - gestorben

Ein Mann indianischer Abstammung trank während seiner Arbeit in einer Fabrik eine mysteriöses Gebräu. Es handelte sich um eine Art Haferschleim, welcher allerdings für einen Hund als Futter gedacht war.

Nachdem er das Gebräu getrunken hatte, viel er ins Koma und starb kurze Zeit später im Krankenhaus.
Zwei Freunde des Mannes, die das Hundefutter für einen Gesundheitsdrink hielten, tranken es ebenfalls und liegen jetzt im Krankenhaus. Ihr Zustand ist kritisch.

Der Inhalt des Gebräus wird jetzt genauer untersucht.
Die Polizei überprüft den Inhaber der Fabrik, da das mysteriöse Getränk auf seinem Grundstück gefunden wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet
Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?