22.08.01 12:16 Uhr
 17
 

Mazedonische Kirche zerstört: Regierung spricht von Provokation

Am Dienstag wurden von bislang unbekannten Personen in der Krisenregion Mazedonien ein Anschlag auf eine orthodoxe Kirche verübt, die als vielen orthodoxen Christen als bedeutungsvolles Heiligtum gilt.

Die Regierung vermutet hinter der Aktion die albanischen Rebellengruppen, die UCK dementierte jedoch. Die Sprengung der Kirche läßt die Hoffnungen auf Frieden in der Region weiter sinken.


WebReporter: agit883
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Kirche, Regie, Provokation
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht
Finanzprobleme: Jeder AfD-Abgeordnete soll 1.000 Euro für Partei zahlen
US-Präsidialamt stellt Außenminister bloß: Keine Gespräche mit Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?