22.08.01 11:20 Uhr
 4
 

Der Verkauf des Kabelnetzes an Liberty Media könnte scheitern

Der amerikanische Konzern Liberty Media will plötzlich Garantien und Ausnahmegenehmigungen von Seiten der Bundesregierung. Liberty will verhindern, dass das Kartellamt sich einschaltet falls man noch kleine Kabelnetzanbieter kauft.

Sollte das Kartellamt sich weigern will der Chef von Liberty mit Kanzler Schroeder über eine Sondergenehmigung sprechen. Nach Berichten soll Liberty schon einen möglichen Rückzug angekündigt haben.

Sollte Liberty sich von Kauf zurückziehen hat das fatale Folgen für den Aktienkurs der Telekom. Es fehlen außerdem die 5 Mrd. Einnahmen für Schuldentilgung. Das Kartellamt hat noch keine Stellung bezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Kabel, Kabelnetz
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikaner John McCain attackiert Donald Trump: "So legen Diktatoren los"
"Wir verteidigen Europa": Ukraine möchte mehr Waffenlieferungen
Nach Bemerkungen über Ivanka feuert Trump weiteren hochrangigen Berater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?