22.08.01 09:47 Uhr
 3.397
 

Lehrer infizieren ihre Schülerinnen mit Aids

Nur wenige weibliche Schüler in Zentral-Afrika beenden ihre Schule mit einem regulären Schulabschluß. Einer der Hauptgründe ist, das sie vorzeitig an Aids erkranken.

Infiziert werden die Schülerinnen, indem sie mit den Lehrern schlafen, die die Schüler eigentlich vor Aids warnen sollten. Gute Noten möchten die Schülerinnen haben und hoffen darauf, das ein Lehrer sie irgendwann heiratet.

Männliche Schüler betrifft das Problem nicht. Sie bestechen die Lehrer mit Alkohol und Zigaretten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JogiDobi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schüler, Lehrer, AIDS
Quelle: www.washtimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?