22.08.01 08:55 Uhr
 239
 

Verletzungen von Menschenrechten mit Kamera gefilmt

Die Organisation 'Witness' filmt Menschenrechtsverletzungen und stellt sie anschließend im Internet bereit. Das Ziel: Die Öffentlichkeit über die Mißstände informieren.

Dazu stattet die Organisation viele kleine Menschenrechtsgruppen mit Videokameras aus. (150 Gruppen in 50 Ländern sind es bereits) Derzeit befinden sich bereits 600 Stunden Rohmaterial im Archiv.

Die Aufnahmen werden von TV-Sendern ausgestrahlt und von Gerichten als 'Beweis' verwendet. Gegründet wurde die Organisation von Popstar Peter Gabriel.


WebReporter: radiodave3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Verletzung, Kamera, Menschenrecht
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?