22.08.01 08:42 Uhr
 1.063
 

"Artemis Fowl": Der "Anti-Potter" boomt auch in deutschen Lesestuben

'Artemis Fowl', ein zwölfjähriger Junge, der mit Waffengewalt die Welt der Zauberer, Feen und Elfen unsicher macht, wird sein Unwesen, nach seinem riesen Erfolg in England, nun auch in Deutschland und 17 anderen Ländern treiben.

Obwohl der 'Held' Parallelen zu Harry-Potter aufweist und mancher Orts auch 'Anti-Potter' genannt wird, so will der Autor Eoin Colfer die Harry-Potter-Bücher gar nicht gekannt haben, als er das Buch schrieb.

So sieht der Autor seine Vorbilder eher bei Batman, James Bond oder Terry Pratchet, sein Verlag stimmt aber zu, daß Artemis Fowl auf die Harry Potter-Leser zugeschnitten ist. Der Viking-Verlag hatte einst die Harry-Potter-Bücher abgelehnt.


WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?