22.08.01 00:42 Uhr
 46
 

Künstliches Herz: Kein Herzschlag, stattdessen Surren

Am 2. Juli wurde einem 59-jährigen erstmals ein künstliches Herz implantiert. Jetzt wurde er zum ersten mal interviewt. Er findet, der größte Unterschied zum echten Herzen ist das Surren statt dem Klopfen.

Die Entscheidung zur Operation viel dem Mann ganz leicht. Vor der OP hatte er eine 80%-Chance in den nächsten 30 Tagen zu sterben.

Noch muß er in der Klinik bleiben. Die Ärzte wollen ihn aber, wenn alles gut läuft, bald wieder nach Hause schicken. Vorher muß er aber noch zunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: radiodave3
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Herz
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?