21.08.01 23:08 Uhr
 46
 

VIAs konkrete Pläne für die Zukunft

VIA will mit einem Frontalangriff dem Servermarkt einen neuen Stempel aufdrücken. Denn mit DDR-RAM und neuen Serverchips will man im Entry-Level-Bereich und auch weiterführend erste Marktanteile gewinnen.

Für den Pentium 4 sind der P4X266 und der P4M266 geplant. Sie werden den VIA Hochgeschwindigkeitsbus V-Link und VPX-64 besitzen, was 64-Bit PCI ermöglicht. Der P4M266 wird für Einstiegsserver gedacht sein und pinkompatibel zum höherwertigen P4X266 sein.


Dual Athlon und P4 Server werden 1T/2T pro Kommando ermöglichen und einen Zootrop Grafikkern beinhalten. Mittels eines Dual-Interface sollen AGP und XIP Ports zur Verfügung stehen. Weitere einzelheiten sind dem Link unten zu entnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrEaK azZoiD
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Plan
Quelle: www.theinquirer.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?