21.08.01 22:34 Uhr
 26
 

Euro: Die Preise steigen doch

Entgegen der Aussage des Einzelhandels, den Euro nicht für versteckte Preiserhöhungen zu nutzen, hat ein Preisvergleich in hamburger Geschäften ergeben, dass viele Preise seit der doppelten Preisauszeichnung gestiegen sind.


So ist der Preis für ein Croissant bei einem Bäcker in der Weidenallee von 1,60 DM auf 1,76 DM gestiegen. Das Personal meinte dazu, dass der Unterschied mit dem Euro zusammen hänge. Andere Firmen geben u.a. gestiegene Energiekosten als Grund dafür an.

Der Verbraucherschutz rechnet auch mit anderen Tricks, um die Preise anzuheben. Ein bekannter Marmeladenhersteller behält zwar den Preis für ein Glas Marmelade bei, der Inhalt reduziert sich aber von 450 auf 340 Gramm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AGoldbeck
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Preis
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?