21.08.01 21:35 Uhr
 423
 

Hilfe bei Tinnitus

Das ständige Klingeln und Pfeifen im Ohr (medizinisch: Tinnitus)kann ziemlich lästig sein. Bisher wurde dieses Krankheitsbild medikamentös mit durchblutungsfördernden Medikamenten behandelt. Eine 100%ige Lösung bringt diese Behandlung aber nicht.

Es besteht die Gefahr, dass Personen, die an Tinnitus leiden, sich einkapseln und von ihrer Umwelt abschotten. Laut Aussage eines Audiologen wäre dies aber verkehrt. Das in-sich-hineinhören und auf das Klingen, Pfeifen, Rauschen warten verunsichert.

Stattdessen sollten sich diese Personen einer Geräuschtherapie unterziehen. Näheres dazu auch unter: http://www.forum-tinnitus.de


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: airman
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hilfe
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?