21.08.01 20:16 Uhr
 14
 

Israel: Nach Attentaten stellen Restaurants Sicherheitspersonal ein

Nachdem es in Israel immer wieder zu neuen Bombenanschlägen kommt, verstärken die Restaurants die Sicherheit ihrer Gäste.

Allerdings müssen sich die Restaurantbesucher in Form einer Abgabe an den erhöhten Sicherheitsvorkehrungen beteiligen. So kostet der Abschlag 27 Euro-Cent.

Aus diesen Abgaben wird dafür dann ein Teil des Gehaltes des Wachmanns bezahlt, der die Gäste auf Bomben durchsucht. Laut einem Wirt aus Tel Aviv sei diese Abgabe allerdings freiwillig. Es würde kein Gast gezwungen sie zu bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Sicherheit, Attentat, Restaurant, Sicherheitskraft
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?