21.08.01 20:14 Uhr
 55
 

Das Ultimatum waschen oder gehen ließ ihn ausrasten

Ein Obdachloser aus Österreich, der jetzt zu zehn Monaten Haft verurteilt wurde, begann einen angenehmen Tag, der aber wie es das Schicksal wollte, nicht anhielt. Ein barmherziger Bürger nahm den Obdachlosen mit in seine Wohnung.

Das dies keine gute Idee war, stellte sich allerdings erst später heraus. Denn als der Mann forderte, dass sich der muffelnde Obdachlose baden solle, begann das Szenarium. Er legte scheinbar keinen besonderen Wert auf Körperpflege.

So meinte der Hauswirt, waschen oder gehen. Darüber war der Mann ohne Heimat jedoch erbost und fing an zu randalieren. Die alarmierte Polizei wurde vom Obdachlosen auch noch verprügelt, als er mit seinem Gehstock wild um sich schlug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ultimatum
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben
Claudia Cardinale verteidigt Retusche an ihrem Foto als "überzeugte Feministin"
Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?