21.08.01 19:50 Uhr
 287
 

Jaguar-Teamchef droht nach geplatzter Irvine-Abschiebung der Rauswurf

Der Teamchef von Jaguar, Bobby Rahal, steht offenbar kurz davor, aus dem Team rausgeschmissen zu werden. Grund hierfür sind die erst kürzlich bekannt gewordenen Verhandlungen um einen Wechsel Eddie Irvines zum Jordan-Team (SN berichtete).

Irvine sollte demnach der Ersatz für den bei Jordan entlassenen Frentzen werden. Jedoch wussten bis zuletzt weder Jaguar-Sportchef Niki Lauda, noch Eddie Irvine selbst von diesen Verhandlungen, weshalb dem Amerikaner Rahal nun Konsequenzen drohen.

Unter Vorsitz des Jaguar-Chefs Dr. Wolfgang Reitzle wird am Donnerstag ein von Niki Lauda einberufenes Treffen stattfinden, in dem über die Zukunft von Rahal bei Jaguar entschieden wird, welcher schon an der Newey-Affäre massgeblich beteiligt war.


ANZEIGE  
WebReporter: Atlantis2001
Quelle: www.sport1.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?