21.08.01 18:45 Uhr
 60
 

Ein defektes Gen verursacht Morbus Crohn

Morbus Crohn (eine chronisch entzündliche Darmerkrankung) wird unter anderem durch ein defektes Gen verursacht. Dies fanden jetzt zwei Gruppen von Wissenschaftlern heraus.

Einige Patienten, die an Morbus Crohn erkrankt sind, besitzen das Chromosom 16 in mutierter Form, das auch für die Immunabwehr zuständig ist. Im mutierten Zustand verursacht das Gen die Schübe, die diese Krankheit ausmachen.


WebReporter: Sempronia
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gen
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?