21.08.01 18:16 Uhr
 129
 

Kopflausalarm in Schulen und Kindergärten

Gerade zu Beginn des neuen Schuljahres warnen Apotheker vor Kopflaus-Befall.
Kinder seien besonders gefährdet, da sie weniger auf Hygiene achten als Erwachsene.

Kinder haben mehr körperliche Nähe zu anderen, z.B. beim Spielen mit anderen Kindern - eine Ansteckung sei sehr leicht.

Erkennen kann man den Lausbefall durch kleine rote Punkte am Hals, in den Haaren und an den Ohren und durch das ständige Kratzen der Kinder am Kopf.
Hilfe bekommt man in der Apotheke in Form von Shampoos und Sprays die örtlich aufgetragen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SackiFatz
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schule
Quelle: www.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?