21.08.01 15:59 Uhr
 856
 

Ein Zeitdokument sorgt für Aufsehen: Thomas Mann vs. Hitler

Ein Zeitdokument sorgt derzeit für großes Aufsehen. Es handelt sich um einen Brief aus der Feder des berühmten Schriftstellers Thomas Mann, in dem dieser gegen die Nationalsozialisten Stellung nimmt.

Besonders brisant ist dieses Zeitdokument aufgrund einer bestimmten Formulierung Manns. Wörtlich bezeichnet er Adolf Hitler als 'geflickten Lumpenkönig', die Deutschen titulierte der berühmte Autor mit dem Begriff 'märchenthöricht'.

Mann verfasste jenen Brief am 4.2.1933 und adressierte ihn an Eugen Fischer-Baling, seines Zeichens Historiker.
Sieben Tage, nachdem Mann diesen Brief zu Papier gebracht hatte, ging er auf eine Vortragsreise. Sein weiterer Weg führte ihn ins Exil.


WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mann, Adolf Hitler, Aufsehen, Thomas Mann
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?