21.08.01 15:23 Uhr
 3.893
 

F1: Böses Blut zwischen Ferrari und McLaren - Schlimme Beleidigungen

Ich mag es, wenn er besiegt wird, weil ich mich diesem 'Mr. Unschlagbar'-Mythos
nicht anschließen kann', sagte Ron
Dennis noch vor kurzer Zeit und
beleidigte so Weltmeister Michael
Schumacher. Und das nicht zum ersten Mal.

Nun kommt aber die Antwort von Ferrari.
So meint der Ferrari-Boss Luca di
Montezemolo, dass es für Dennis wohl besser wäre, einen Psychiater
aufzusuchen. Er selbst hätte einen
Freund, der diesen Beruf ausüben würde. Dieser könnte Dennis helfen.

Außerdem übt di Montezemolo harsche
Kritik an der Fahrerbesetzung bei
McLaren. Offensichtlich sei man nicht in der Lage die Unklarheiten im Fall Häkkinen zu beseitigen.


ANZEIGE  
WebReporter: dergartenschlauch
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
Sozialministerium in Bayern: Miete von Asylbewerbern steigt um 60 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?