21.08.01 11:47 Uhr
 3
 

Biogen gewinnt vor Gericht gegen Serono

Die amerikanische Biogen Inc. hat in der Schweiz einen Rechtsstreit mit dem schweizer Biotechnologie-Unternehmen Serono SA bezüglich ihrer Multiple Sklerose-Medikamente gewonnen. Das Gericht bestätigte eine gerichtliche Verfügung vom Juni, wonach Serono seine vergleichende Werbung bei seinem Medikament Rebif und dem Biogen-Medikament Avonex einstellen muss.

Serono muss beweisen, dass sein Produkt dem Biogen-Präparat überlegen ist, um dessen US- Orphan Drug Status zu beenden, welcher Avonex noch bis Mai 2003 die Exklusivrechte sichert. Rebif soll bereits 2002 in den USA vertrieben werden.

Die Aktien von Biogen fielen an der Nasdaq um 0,35 Prozent und schlossen am Montag bei 57,58 Dollar. Die Aktien von Serono stiegen bisher um 1,37 Prozent und notieren aktuell bei 1.481,00 CHF.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?