21.08.01 11:29 Uhr
 132
 

Schokoriegel lag 60 Jahre im Eis

Der Schokoriegel wurde um 1940 von einem Admiral am Südpol vergraben, um die Qualität der Süssigkeit unter Extrembedingungen zu testen.

Auftraggeber der Studie waren die amerikanischen Streitkräfte. Das Ziel war einen Schokoriegel zu kreieren, der zwar energiereich sein sollte, aber nicht besser als eine gekochte Kartoffel schmecken dürfe, damit die Soldaten nicht zuviel Riegel essen.

Der unverzehrte Schokoriegel hat jetzt seinen Platz im Hershey Museum in Pennsylvania gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luna123
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Eis
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?