21.08.01 10:58 Uhr
 15
 

Der beste Freund des Menschen: Herzkranke Hundebesitzer leben länger

Stolz verweist der Industrieverband Heimtierbedarf auf eine Studie, die vom Brooklyn College in New York durchgeführt wurde. Danach geht es herzkranken Hundehaltern wesentlich besser als Herzpatienten ohne Haustier.

Das regelmäßige Spazierengehen und die Streicheleinheiten wirken sich positiv auf Cholesterinwerte und Blutdruck aus. In Gegenwart eines Hundes fühle sich der Mensch wohler.

Im Rahmen der Untersuchung wurde 50 herzkranke Hundehalter und 28 Patienten ohne Hund beobachtet. Innerhalb der selben Zeit starben 11 Patienten, die keinen Hund besaßen, jedoch nur 3 Herzkranke, die einen trauernden Vierbeiner hinterließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Freund, Hundebesitzer
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen
Hoffnung bei Makuladegeneration: Antikörper könnte Sehverlust eindämmen
Studie: Yoga bei Rückenschmerzen genauso wirksam wie Krankengymnastik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobbing-Opfer wird von 200 Bikern zur Schule gebracht
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Kanada: Hotel serviert Whiskys mit amputiertem Zeh - Gast klaut ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?