21.08.01 08:56 Uhr
 1.088
 

Mit "AirSnort" kann jeder in drahtlose Netzwerke eindringen

Am Wochenende ist das Tool 'AirSnort' aufgetaucht, dass ein Eindringen in drahtlose Netzwerke zum Kinderspiel macht. Die Entwickler des Tools wollen nach eigenen Angaben damit auf die erheblichen Sicherheitslücken der Netzwerke aufmerksam machen.

Dass die Netzwerke trotz Verschlüsselung nicht sicher sind ist schon länger bekannt, aber bis jetzt gab es noch kein Allround-Tool für Einbrüche. AirSnort schafft es sogar, nach relativ kurzer Zeit, das Master-Passwort des Netzwerkes herauszufinden.

Bei dem Einbruch lauscht das Tool im Netzwerk und wertet alle übertragenen Daten aus. Aus diesen Daten wird dann das Passwort ermittelt, so dass der Angreifer vollen Zugriff auf das Netzwerk bekommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Netzwerk
Quelle: www.wired.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?