21.08.01 00:36 Uhr
 35
 

2300 Kilometer mit dem Fahrrad gefahren, um Verwandte zu besuchen

Der 20-jährige Spanier Pablo Sanz Kock fuhr insgesamt 2300 Kilometer von Castellon (Spanien) bis nach Oberhausen (Ruhrgebiet) um dort seine Oma zu besuchen.

Die Fahrzeit: 14 Tage. Die Strecke: Die spanische Ostküste entlang, über die Pyrenäen, und quer durch Frankreich, Belgien und Luxemburg. In Daun (Eifel) war er zum ersten Mal in Deutschland. Dann ging es weiter bis nach Oberhausen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hankyob
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fahrrad, Kilometer, Verwandte
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Schönberg: Mann fährt betrunken mit Auto zum weiteren Alkohol-Einkauf
Gasanbieter wirbt mit Hitler und Slogan "... den Gaspreisen den totalen Krieg"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenproteste: EU, USA und Bundesregierung kritisieren russische Regierung
Bundesagentur für Arbeit verschwendet Millionen für Deutschkurse
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?