20.08.01 23:41 Uhr
 26
 

Bewaffnung zum Selbstschutz für Schweizer Soldaten

Reizgas- oder Pfefferspray für die Schweizer Soldaten im Ausgang. Und das nicht im jugoslawischen Kriegsgebiet, sondern in der Schweiz. Die Angriffe von Ausländern und Rechtsradikalen auf Soldaten häufen sich.

Die Armeespitze hat für solche Situationen den Befehl 'abhauen' erlassen. Das passt aber dem Politiker Bernhard Hess von den Schweizer Demokraten nicht.

Bernhard Hess plädiert dafür, dass in solchen Fällen die Soldaten gleich selber die Sache in die Hände nehmen und Ruhe und Ordnung wieder herstellen. Dazu sollen sie eben zum Selbstschutz leicht bewaffnet werden, ähnlich wie private Ordnungsdienste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zhop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Soldat, Bewaffnung
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.