20.08.01 20:47 Uhr
 3
 

Alcoa und BHP Billiton fusionieren Geschäftsbereiche

Der amerikanische Alumium-Hersteller Alcoa Inc. gab bekannt, dass man die Vertriebszentren für Metall in Nordamerika mit denen der australischen BHP Billiton zusammen legen wird.

Ziel ist es hierbei, den Marktanteil zu erhöhen und gegen kleinere Anbieter vorzugehen. Bei der Zusammenlegung wird Alcoa die Reynolds Aluminum Supply Co, BHP die Vincent Metals Goods einbringen und jeweils 50 Prozent der Anteile halten.

Die Aktien von Alcoa gewinnen heute 2,26 Prozent auf 37,52 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geschäft
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?