20.08.01 19:57 Uhr
 850
 

Bis zu 1.400 DM Strafe bei zu lauter Musik im Auto in Österreich

In Österreich wurde jetzt erstmalig gerichtlich eine Geldstrafe gegen einen Autofahrer verhängt, weil er zu laute Musik im Auto hörte. Ein technisches Gutachten belegte, dass das Auto des Fahrers bereits in 147 m Entfernung zu hören war.

In diesem Fall betrug das Bußgeld umgerechnet 140,- DM. Generell sind aber nach der Verkehrs-Gesetzgebung in Österreich für derartige Delikte bis zu 10.000 öS vorgesehen, dieses entspricht ca. 1.400 DM. Unterstützt wird diese Regelung auch vom ÖAMTC.

Begründet wird dieses damit, dass laute Musik ein Streßfaktor darstellt, der den Fahrer daran hindert sich auf wichtiges Verkehrsgeschehen zu konzentrieren.
Auch Autofahrer aus anderen Ländern können aus diesem Grund ebenso zur Kasse gebeten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Österreich, Musik, Strafe, DM
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Kölner Polizei warnt über 150 Raser



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?